Blower-Door

Luftdichtheitsmessung mit Blower-Door-Messverfahren

Energieeffiziente Bauweise

Bei gut gedämmten Gebäuden kann bis zu 60 % der Heizenergie durch Fugen und Ritzen in der Gebäudehülle verloren gehen. Eine energieeffiziente Bauweise kann somit nur mit einer hohen Luftdichtheit der Gebäudehülle erreicht werden. Mit dem Blower-Door-Messverfahren lässt sich die Dichtheit der Gebäudehülle überprüfen.

Bauwerke sollen schadenfrei, dauerhaft und gebrauchstauglich sein. In der SIA Norm 180 werden daher Anforderungen an die Gebäudehülle sowie Grenz- und Zielwerte für die Luftdichtheit formuliert. Bei Bauten, die nach dem Minergie-Standard erstellt werden, sind Luftdichtheitsmessungen zur Qualitätssicherung empfohlen (Minergie®) oder zwingend (Minergie-P® & Minergie-A®). Auch bei anderen Gebäudelabeln (DGNB / SGNI / SNBS) sind Luftdichtheitsmessungen für die Zertifizierung erforderlich.

Auch bei einem positiven Messresultat (=erfülltem Grenzwert) bezüglich der allgemeinen Dichtheit der Gebäudehülle muss eine sorgfältige Prüfung auf Einzelleckagen erfolgen, um allfällige Schäden (z.B. durch Kondenswasserbildung) an kritischen Bauteilen zu verhindern.

Neben der Luftdichtheit muss bei Minergie-ECO®-Bauten auch die Qualität der Raumluft nach Bauende überprüft werden (Abnahmemessungen). Als zertifizierte Probenahmestelle für Raumluftmessungen https://www.ecosens.ch/de/nachhaltiges-bauen.html können wir Ihnen diese beiden Dienstleistungen aus einer Hand anbieten.

Wie funktioniert die Blower-Door-Messmethode?

Beim Blower-Door-Messverfahren wird ermittelt, wie oft das Luftvolumen eines Gebäudes bei einer bestimmten Druckdifferenz zur Aussenluft pro Stunde ausgetauscht wird. Um den Differenzdruck (Unter- oder Überdruck) aufzubauen, wird ein Ventilator in eine Gebäudeöffnung eingebaut. Die Leistung des Ventilators wird dabei so geregelt, dass sich ein definierter Druckunterschied zwischen Aussen- und Innenraum einstellt. Rechnerisch wird die Luftvolumenstrom-Kennlinie ermittelt.

Im Unterdruckbetrieb können Leckagen in der Gebäudehülle mit blosser Hand, Rauchröhrchen oder Thermografie leicht identifiziert werden. Weiter können im Überdruckbetrieb mit einem Nebelgenerator die Luftaustrittstellen visualisiert werden.

Ecosens ist Mitglied im Thermografie- und Blower-Door Verband Schweiz (theCH)

Unsere Dienstleistungen

Im Einzelnen bieten wir Ihnen folgende Dienstleistungen an:

Blower-Door Messtechnik

Mit der Blower-Door Messtechnik können Leckagen in der Gebäudehülle gefunden werden und die Luftwechselrate wird ermittelt. Möglich bei Ein- und Mehrfamilienhäusern, Wohnungen, Gewerbehallen und -bauten. Bei MINERIGE-P und -A Bauten ist eine solche Prüfung erforderlich.

Ansprechpartner

Pascal Diefenbacher

Ressortleiter Raumluftqualität

Raphael Rapold

Projektleiter Raumluftqualität

Unsere Referenzen