Schiessanlage Rohr, Opfikon

Voruntersuchung, Sanierungsprojekt und Sanierung 25m-, 50m- und 300m-Kugelfänge

Das Projekt

Die Schiessanlage Rohr in Opfikon umfasst einen 300 m, einen 50 m und einen 25 m Kugelfang mit insgesamt 46 Scheiben. Die Resultate der Altlasten-Voruntersuchung ergaben, dass aufgrund des geringen Flurabstands alle Kugelfänge bezüglich des Schutzes des Grundwassers sanierungsbedürftig sind. Infolgedessen wurde im Auftrag der Stadt für die drei Kugelfänge ein Sanierungsprojekt erarbeitet. 2019 wurde die Bau- und Rodungsbewilligung erteilt und die Ausschreibung für die Sanierung öffentlich durchgeführt. Die Sanierung erfolgte anschliessend im Herbst/Winter 2020 innerhalb von rund 2 Monaten. Letzte Begrünungsarbeiten sowie die Bepflanzung gerodeter Flächen wurden im Frühling/Sommer 2021 ausgeführt.

Infos zum Projekt

Projektverantwortliche

Melanie Tschopp-Vögtli

Ressortleiterin Altlasten und Geologie

Josephine Reichlin

Projektleiterin Baugrund und Altlasten