Wenn Gebäude krank machen

Gesunde Innenraumluft ist entscheidend für die Gesundheit und das Wohlbefinden, sowohl in den eigenen vier Wänden als auch am Arbeitsplatz. Wir verbringen bis zu 90% des Tages in geschlossenen Räumen. In Verbindung mit einer immer dichteren Bauweise können Emissionen aus Einrichtungsgegenstände, Reinigungsmitteln oder Baustoffen einen starken Einfluss auf die Raumqualität und somit die Gesundheit der Bewohner haben.

Mit gezielten Messungen lässt sich in aller Regel feststellen, ob sogenannte "Wohngifte", wie zum Beispiel flüchtige organische Verbindungen (VOC), Formaldehyd oder biologische Keime gesundheitlichen Beschwerden hervorrufen können. Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei den entsprechenden Abklärungen und begleiten Sanierungen.

Radon ist ein natürlich vorkommendes, radioaktives Gas und kommt in der ganzen Schweiz vor. Dringt es in Gebäude ein und sammelt sich unbemerkt an, sind hohe Belastungen möglich – mit schädlichen Folgen für die Gesundheit.

Messungen in Schulen und Kindereinrichtungsstätten sind obligatorisch, ebenso an besonders exponierten Arbeitsplätzen (z.B. im Untergrund). Privatpersonen können auf gesetzlich freiwilliger Basis die Radonbelastung ebenfalls messen lassen, beispielsweise zu Hause oder am Arbeitsplatz. Die Radonkonzentration lässt sich einfach und kostengünstig mittels Dosimetern messen.

Unsere Radonfachpersonen beraten Bauherren und Baufachleute bei der Umsetzung von vorsorglichen Schutzmassnahmen bei Neubauten und Sanierungsmassnahmen bei bestehenden Gebäuden.

Ecosens ist durch die Schweizerische Zertifizierungsstelle für Bauprodukte (S-Cert AG) für Luftmessungen zertifiziert und vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) als Radonmessstelle anerkannt.

Unsere Dienstleistungen:

  • Gutachten zu Luftqualität und Wohngiften in Innenräumen
  • Abklärungen von Geruchsbelästigungen
  • Abklärungen bei Schimmelpilz
  • Probennahme und Raumluftmessungen auf Formaldehyd, flüchtige organische Verbindungen (VOC), Feinstaub, CO₂, Schimmelpilze und weitere Substanzen
  • Holzschutzmittel- und Hausstaubuntersuchungen
  • Gesundheitliche / toxikologische Beurteilungen
  • Raumluftmessungen am Arbeitsplatz
  • Quellenabklärungen von Raumluftbelastungen
  • Radonmessungen in Wohnräumen, Schulen, Kindereinrichtungsstätten und Arbeitsplätzen
  • Durchführung von Raumluftmessungen für die Minergie-Eco-Zertifizierung
  • Beratung zu Auswahl und Einsatz von nachhaltigen und gesundheitsverträglichen Baustoffen sowie Kontrollen auf Baustellen
  • Fachliche Beratung in der Planung von Sanierungen, Sanierungsbegleitung
  • Kommunikationsberatung für Behörden, Betroffene und Medien
  • Angewandte Forschung

Ihre Ansprechpersonen Deutschschweiz:

Pascal Diefenbacher Ressortleiter Raumluftqualität
Dr. sc. ETH, Umwelt-Natw.
pdiefenbacher@ecosens.ch +41 44 839 47 97 Mehr

Pia Buser Projektleiterin Raumluftqualität, Radonfachperson
Dipl. Umwelt-Ing. ETH
pbuser@ecosens.ch +41 44 839 47 45 Mehr

Raphael Rapold Projektleiter Raumluftqualität
MSc Wirtschaftschemie
rrapold@ecosens.ch +41 44 839 47 90 Mehr

Ihre Ansprechperson Westschweiz:

Stefan Fuchs Partner, Geschäftsleiter Fribourg
Dipl. Erdw. BENEFRI UniFR, Geologe CHGEOL
sfuchs@ecosens.ch +41 26 422 39 55 Mehr

Referenzen

Überprüfung der Raumluftqualität in einem Büroraum - Geruchsabklärung und gesundheitlich/toxikologische Beurteilung der Raumluft

Die Büroräume einer Behörde in der Ostschweiz befinden sich in einem über 150-jährigen ehemaligen Industriegebäude. Aufgrund von Neuanstellungen wurden durch die Behörde zusätzliche Büroflächen in diesem Gebäude angemietet. Allerdings war in diesen Räumlichkeiten ein unangenehmer lösemittelartiger Fremdgeruch wahrnehmbar, der einen langfristigen Aufenthalt in diesen Räumen verunmöglichte.

Mehr

Sanierungskontrolle Schimmelpilzsanierung Kindergarten

Die Ecosens AG wurde von der Verwaltung einer Gemeinde im Kanton Zürich mit der Schlusskontrolle einer Sanierung eines grossflächigen Schimmelpilzschadens in einem Kindergarten beauftragt. Im Rahmen der Schimmelsanierung wurde durch eine spezialisierte Firma der gesamte Bodenaufbau sowie die Trennwände aus Holzwerkstoffen bis auf eine Höhe von 1.5 m entfernt und ersetzt.

Mehr

Bestimmung des Biozid-Gehalts in Tierpräparaten - Untersuchung der Arsen- und Quecksilberbelastungen von Tierpräparaten der Primarschule Dübendorf

Tierpräparate wurden bis in die 1980 Jahre mit Arsentrioxid oder quecksilberhaltigen Verbindungen gegen Schadinsekten behandelt. In Lehrsammlungen von Schulen besteht somit bei Berührung der Präparate oder beim Einatmen von belastetem Staub eine mögliche Gesundheitsgefährdung der Lehrperson oder der Schülerinnen und Schüler durch Arsen und Quecksilber.  

Mehr

Naphthalin in der Innenraumluft - Gefährdungsbeurteilung und Erstellung Sanierungskonzept

Ein älteres, mehrstöckiges Gebäude in einer grossen Schweizer Stadt soll umgenutzt werden. Bei der Planung der Umbauarbeiten fiel einem Beteiligten ein unangenehmer, chemischer Geruch auf. Eine chemische Untersuchung der Raumluft zeigte, dass diese stark mit Naphthalin belastet ist.

Mehr

Radonmessungen in kantonalen Berufsfachschulen und Mittelschulen

Radon ist ein natürlich vorkommendes, radioaktives Bodengas, das durch undichte Stellen gegenüber dem Erdreich in Gebäude eindringen und sich insbesondere in den unteren Geschossen ansammeln kann. Wird Radon in hohen Konzentrationen und über einen langen Zeitraum eingeatmet, kann dies zu Lungenkrebs führen.

Mehr

Begleitung der Formaldehyd-Sanierung eines Schulhauses

In einem Schulhaus im Kanton Zürich wurden als Ursache von gesundheitlichen Beschwerden des Lehrpersonals erhöhte Formaldehydkonzentrationen in der Raumluft identifiziert. Formaldehyd wird für die Produktion von Kunstharzen verwendet, die bei der Herstellung von Spanplatten und anderen verleimten Holzwerkstoffen verwendet werden.

Mehr

Studie zur Belastung von Innenraumluft durch Emissionen aus Bauprodukten

Bei Innenraumluftmessungen in Neubauten oder nach Renovationen werden immer wieder erhöhte Konzentrationen von problematischen Stoffen festgestellt. Eine dieser Substanzen ist das 2-Butanonoxim, welches im Verdacht steht krebserzeugend zu wirken. Als mögliche Quellen kommen unter anderem Bauprodukte aus den Anwendungsbereichen Parkettbehandlung, Fugendichtstoffe und Farbanstriche in Frage.

Mehr

Radonmessungen in Schulen und Kindergärten

Nach dem Inkrafttreten der neuen Strahlenschutzverordnung am 1. Januar 2018 müssen schweizweit in Schulen, Kindergärten und teilweise auch in anderen Kinderbetreuungseinrichtungen Radonmessungen durchgeführt werden.

Die Ecosens AG ist eine vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) anerkannte Radonmessstelle.

Mehr

Begutachtung einer Wohnung mit Schimmelpilzbefall

Die Ecosens AG wurde von der Verwaltung eines Mehrfamilienhauses im Kanton Aargau mit der Begutachtung des Schimmelbefalls in einer Wohnung beauftragt.

Mehr